Anreise nach Mailand

Fahrt nach Estenfeld, ca. 360 km

© Microsoft/NAVTEQ und deren Lieferanten

Wir starten nach der Arbeit gegen 17:00 Uhr von Sickte. Wir kommen mäßig gut voran und überlegen uns etwa gegen 21:00 Uhr, dass wir die Nacht nicht durchfahren wollen. Ein mögliches Ziel ist Würzburg, wo es in Estenfeld einen Campingplatz nahe der Autobahn gibt. Die Zeit wird knapp. Wir rollen um 21:59 Uhr auf den Campingplatz. Eine Minute später wird das Tor geschlossen. Glück gehabt.

Fahrt nach Mailand, ca. 720 km

© Microsoft/NAVTEQ und deren Lieferanten

Gut geschlafen starten wir um 08:00 Uhr und kommen gut voran. Wir fahren am Bodensee vorbei, durch den San Bernadino-Tunnel, kommen dann zum Luganer See und sind wenig später in Mailand.

Chaotische Campingplatz-Suche

Wir wollen nach Vigevano, der alten Königsstadt, ca. 30 km westlich von Mailand. Leider finden wir keinen Camping, auch der Sosta Camper ist geschlossen. Also fahren wir noch die 40 km nach Süden, bis Pavia. Dort dortige Campingplatz hat eine aktuelle  Homepage, ich bin mir sicher, dass wir in spätestens einer Stunde eingecheckt haben und das erste Bier trinken.

In Pavia angekommen, suchen wir. Und suchen. Und suchen, wir habe die richtige Straße gefunden, es ist aber kein Camping ausgeschildert. Genervt und müde fahren wir eine Bar an und erfahren so, das der Camping seit einiger Zeit geschlossen ist. Na prima.

Die einzige zuverlässige Möglichkeit, auf einen Camping gibt es in Mailand, alles andere ist für uns am Ende des Fahrtages außer Reichweite. Gesagt, getan. Eine Stunde später sind wir auf dem Stadtcamping von Mailand und genießen Pizza und Rotwein.