Fahrt von Laon nach Le Hamel

Tagesplanung

Den heutigen Tag hatte ich zu Hause gründlich vorbereitet. Es gab als Hilfe eine tolle französische Seite über die Picardie, www.france-voyage.com. Auf dem Weg in das Somme-Gebiet sollte zunächst eine alte Abtei und dann der Ort Peronne besucht werden. Von Peronne aus sollte das Gebiet der Somme auf kleinsten Straßen erkundet werden. Stilvoll hatte ich für die Übernachtung einen Campingplatz in freier Landschaft ausgesucht, damit wir die Somme auch bei Abend so richtig erleben können.

Die Somme ist ein kleiner Fluß, der sich zwischen Peronne im Osten und Armiens im Westen mäanderförmig durch die Landschaft schlängelt. An den Flußarmen gibt es kleine Orte und einige Campingplätze. Im ersten Weltkrieg hat die Gegend als Kriegsschauplatz traurige Berühmtheit erlangt. Davon zeugen auch noch einige Kriegsfriedhöfe, die hier zu besichtigen sind.

Fahrstrecke ca. 130 km

© Microsoft/NAVTEQ und deren Lieferanten

Wir starten in Laon und stellen nachträglich fest, dass der kleine Ort bei uns einen für Juli überraschend verschlafenen Eindruck hinterlassen hat. Genau das richtige für die erste Urlaubsübernachtung. Wir fahren Richtung Norden und steuern die alte Abtei an, das Priorat Tortoire in Saint-Nicolas-aux-Bois [2].

Saint Nicolas-aux-Bois

Priorat Tortoire
Priorat Tortoire

Wir tun uns ganz schwer damit, die Abtei zu finden, verfahren uns, müssen umdrehen, suchen. Dann nehmen wir einen anderen Weg, um die Gegend zu verlassen und stehen pötzlich vor der alten Abtei. Leider ist sie heute im Privatbesitzt.

Priorat Tortoire
Priorat Tortoire

Das Betreten wird mit einem großen Schild verboten, offensichtlich verirren sich doch mehrere Touristen hierher.

Peronne

Wir kurven durch den kleinen Ort, schauen uns verschiedene Punkte an. Dann finden wir in der Nähe des Zentrums einen Parkplatz und machen gegenüber der alten Burg eine ausgiebige Pause.

Peronne ist der Ausgangspunkt für die Somme-Erkundung. D.h. wir fahren von hier aus auf kleinen Straßen ganz dicht am Fluß entlang.

© Microsoft/NAVTEQ und deren Lieferanten

Le Hamel

Wir sind am Ziel angekommen und finden den außerhalb von Le Hamel gelegenen Camping La Ferme de Bouzencourt. Beim Einchecken kann die Chefin es fast nicht glauben, wie wir ihren abseits gelegenen Camping gefunden haben. Ich habe ihr dann erläutert, dass ich mit Google Earth das Gebiet abgesucht und so den Platz gefunden habe.

Nach dem Einchecken müssen wir noch etwas warten, bis die Parzelle frei ist. Sie liegt direkt an einem Wasserarm der Somme, was wir erst so richtig realisieren, als 20 Meter vor uns ein Boot vorbei fährt. Wir verbringen einen sehr netten Abend an der Somme.