Fahrt Arromanches-les-Bains nach Dinan

Fahrstrecke ca. 240 km

© Microsoft/NAVTEQ und deren Lieferanten

Wir starten in Arromaches-les-Bains [1], besichtigen in Longues-sur-Mer [2] die Batterie Allemand und besuchen dann die Pointe-du-Hoc [5]. Tagesziel sollte Granville [8] sein, der Camping [9] liegt hinter Granville. Wir fahren aber weiter bis Dinan [10].

Longues-sur-Mer

Nicht weit westlich von Arromanches-les-Bains liegt der kleine Ort Longues-sur-Mer, wo noch alte Küstenbefestigungen zu besichtigen sind.

Pointe du Hoc

Pointe du Hoc ist der Name einer Landspitze in der Normandie, der im Zweiten Weltkrieg bei der Landung der Alliierten eine Schlüsselrolle zukam. Es gibt riesige Besucherparkplätze, ein Besucherzentrum und ausgewiesene Rundwege.

Granville

Granville sollte heute eigentlich unser Tagesziel sein. Wir hatten zu Hause schon den südlich gelegenen Camping La Vague ausgesucht. Als wir dann in Granville ankamen, war die Stadt wie ausgestorben. Wir versuchten, so weit wie möglich an die Altstadt heranzufahren, um ein Eindruck zu erhalten, ob sich dieser Ort für eine Übernachtung lohnt. Wir kamen an eine Engstelle, die für den Ducato (und mich) problematisch werden könnte. Tina mußte mit Funkgerät raus, um die Situation zu klären. Dann waren wir auch schon aus dem Ort raus und glaubten nicht mehr, dass der Besuch dieses Ortes bei durchschnittlichem Wetter der Hit ist. Als fuhren wir bis Dinan weiter und checkten beim Camping La Hellerais in Taden, 3 km außerhalb ein.

Dinan

Dinan ist alter Ort in der Bretagne, der höchsten touristischen Ansprüchen gerecht wird. Es gibt die Altstadt, den kleinen Flußhafen und den Fluß Rance, an dem man schön Spazierengehen, Rad- oder Bootfahren kann. Es gibt den städtischen Campingplatz Chateubriand und den außerhalb gelegenen sehr schönen Camping La Hellerais.

In Dinan sollte der eigentliche Urlaub beginnen, bis hierher war alles Anreise. Da der Camping La Hellerais teilweise ausgebucht ist, wechseln wir zwischen ihm und dem städtischen hin und her. So haben wir aber auch die Möglichkeit, den Ort und die Umgegend kennenzulernen.

Um es noch einmal ganz klar zu sagen: Dinan ist ein *** Urlaubsziel, dass eine Anreise über tausend Kilometer rechtfertigt!